Ecke Münsterland - Tor zum Ruhrgebiet.

A31: Engpass in Fahrtrichtung Emden

Heute (27.10.) wird zum letzten Mal die Baustellenverkehrsführung zwischen den A31-Anschlussstellen Schermbeck und Reken umgebaut. Dabei steht zeitweise in A31-Fahrtrichtung Emden nur ein Fahrstreifen zur Verfügung und es muss mit Stau gerechnet werden. Am Freitagnachmittag (28.10.) wird die A31-Anschlussstelle Lembeck wieder freigegeben.

Anschließend läuft die letzte Phase der seit Ende April laufenden umfangreichen A31-Fahrbahnsanierung. Bis Mitte November dauern die Arbeiten im Mittelstreifen. Dort werden unter anderem neue Schutzplanken montiert. Für Restarbeiten sind dann noch Tagesbaustellen notwendig. Straßen.NRW investiert in die Fahrbahnsanierung 12,1 Millionen Euro aus Bundesmitteln.

Im kommenden Jahr werden 4,8 Kilometer zwischen den Anschlussstellen Schermbeck und Lembeck erneuert.


Weitere News aus Rhade

2 Orchester der Schützenkapelle begeistern.
Die Turnhalle Rhade hat sich, wie in den Jahren zuvor, in einen ansehnlichen Konzertsaal verwandelt....

Weiterlesen

Angefangen hat es 2016, als man auf die Idee gekommen ist, anstelle des samstäglichen Feierabendbiers kurz vor Weihnachten einen „Feierabendglühwein“...

Weiterlesen

Es fehlen nur noch wenige Verträge.
Das Interesse an einem Glasfaseranschluss in Rhade, Lembeck und Kaltenbach ist da, dennoch wurden die benötigten...

Weiterlesen

News aus dem Bürger Forum Rhade

- Es geht aber weiter in den Arbeitskreisen ! -

Weiterlesen

Um den Untericht in der St. Urbanus Grundschule zu unterstützen gab es einen Antrag der Bücherei Rhade.
Anschaffung von englischen Medien für...

Weiterlesen

Ort:                         CMH Rhade
Datum:                    Montag, 06.11.2017
Zeit:                        19.30 Uhr
Protokollführung:     Britta...

Weiterlesen

Weitere Kategorien

Veranstaltungen in Kürze