Ecke Münsterland - Tor zum Ruhrgebiet.

Hohnsteiner Theater spielte in Rhade vor begeisterten Kindern

Spiel und Spannung - Kasper und der Räuber - Ein toller Ferienspaß

Dass das Carola Martius-Haus wieder bis auf den letzten Platz belegt war, gehört zu den positiven Erfahrungen der Organisatoren des Ferienspaßes in Rhade. Ein Blick in die glänzenden Kinderaugen mit den geröteten Wangen reicht aus, um dem Hohnsteiner Theater mit Stefan Tränkler zu bescheinigen, einen Volltreffer gelandet zu haben. Die Geschichte mit dem Kasper, Seppel, der Großmutter, dem Polizisten und natürlich dem Räuber Hotzenplotz ist schnell erzählt. Mit Hilfe der Kinder konnte der Kasper den Räuber finden und überführen. Lautstark erkannten die kleinen Besucher sofort wer das Gute und das Böse verkörpert. Es ist nicht nur die Geschichte, sondern in erster Linie "großes Theater", wenn der Puppenspieler über 100 Kinder 50 Minuten zum konzentrierten Zusehen und Mitspielen motivieren kann. Der Applaus zum Schluss, die vielen positiven Kommentare begleitender Eltern und Großeltern zeigten der Organisatorin Brigitte Hartwich, wieder das richtige Stück und eines der besten und ältesten Puppentheater Deutschlands eingeladen zu haben. 1928 gegründet, übrigens als Figurentheater für Erwachsene, wurde es in den 40er Jahren von den Nazis wegen politisch missliebiger Texte des Kaspers und seiner Freunde zwangsweise aufgelöst, um nach 1950 mit neuem Schwung auf die Bühne zurückzukehren. Stefan Tränkler spielt seit 25 Jahren mit den Original Hohnsteiner "Holzköpfen". In Rhade war er bereits zum 3. Mal. Sein Urteil: Ein tolles Publikum, eine hervorragende Organisation, eine passende Spielstätte, kurz, ein Auftritt, der nicht nur den kleinen und großen Kindern vor der Bühne, sondern den Akteuren dahinter viel Spaß gemacht hat.

Möglich war dieses Kulturangebot für alle, durch das großzügige Sponsoring der örtlichen Volksbank, der kath. Urbanus-Gemeinde, die das Carlola Martius-Haus zur Verfügung gestellt hat, Achim Schrecklein, der Handzettel und Plakate beigesteuert hat und viele Helfer der Rhader SPD. Auf ein Neues 2017? "Ja", so die Organisatorin, "wenn alle wieder mitmachen, sollte es möglich sein, auch im nächsten Jahr einen Ferienspaß-Beitrag dieser Größenordnung anzubieten".


Weitere News aus Rhade

2 Orchester der Schützenkapelle begeistern.
Die Turnhalle Rhade hat sich, wie in den Jahren zuvor, in einen ansehnlichen Konzertsaal verwandelt....

Weiterlesen

Angefangen hat es 2016, als man auf die Idee gekommen ist, anstelle des samstäglichen Feierabendbiers kurz vor Weihnachten einen „Feierabendglühwein“...

Weiterlesen

Es fehlen nur noch wenige Verträge.
Das Interesse an einem Glasfaseranschluss in Rhade, Lembeck und Kaltenbach ist da, dennoch wurden die benötigten...

Weiterlesen

News aus dem Bürger Forum Rhade

- Es geht aber weiter in den Arbeitskreisen ! -

Weiterlesen

Um den Untericht in der St. Urbanus Grundschule zu unterstützen gab es einen Antrag der Bücherei Rhade.
Anschaffung von englischen Medien für...

Weiterlesen

Ort:                         CMH Rhade
Datum:                    Montag, 06.11.2017
Zeit:                        19.30 Uhr
Protokollführung:     Britta...

Weiterlesen

Weitere Kategorien

Veranstaltungen in Kürze