Rhade - Das WIR entscheidet!

Spatenstich für Fahrradverbindung

Das Bild zeigt (v.l.): Hans Rommeswinkel (Planungs- und Umweltamt Dorsten), Bürgermeister Tobias Stockhoff, Dirk Hartwich, Ludger Kuhlmann, Heribert Triptrap, Christoph Kopp, Hubert Krampe, Burkhard Averkamp, Heribert Loick, Bernfried Terhardt, Hugo Vennhoff. Foto: Stadt Dorsten

Am 20.09.2018 wurde der erste echte Spatenstich für die Fahrradspange zwischen der 100-Schlösser- und der Römer-Lippe-Route gesetzt. Im Rhader Bürger Forum wurde die Idee geboren und vom Arbeitskreis „Rhader Rahmenplan“ wird die Idee mit großem Engagement umgesetzt.

Im Beisein des Bürgermeisters Tobias Stockhoff wurde der erste Spatenstich für eine Schutzhütte in den Rhader Wiesen gesetzt. Nun wird in den nächsten Tagen, so Sprecher der Gruppe Burkhard Averkamp, der Holzbausatz zusammengeschraubt.

Finanziell wird das Projekt durch die Bezirksregierung Münster in Kooperation mit der Regionalmanagerin Lea Hildebrandt von der Vitalregion Hohe Mark ermöglicht.
Nun fehlt nur noch der nicht unerhebliche Eigenanteil, der durch Spenden Rhader Unternehmer und Muskelkraft Rhader Bürger selbst zu leisten ist. Tobias Stockhoff lobte ausdrücklich das beeindruckende ehrenamtliche Rhader Engagement.

„Durch die Verbindung beider Fahrradrouten wollen wir versuchen, möglichst viele Radfahrer durch unseren schönen Ort zu leiten und Rhade nicht nur als Durchgangsstation zu betrachten „