Ecke Münsterland - Tor zum Ruhrgebiet.

Informationen aus der Region

Neue Etappen-Vorschläge für den Rheinradweg in NRW

© Tourismus NRW e.V./ Oliver Franke

Sonnenuntergang am Rhein bei Bonn

Die rund 230 Kilometer lange Strecke durch NRW teilt sich in fünf abwechslungsreiche Abschnitte auf.

Urlauber und Ausflügler finden ab sofort fünf neue Etappen-Vorschläge für die Strecke des Rheinradweges in Nordrhein-Westfalen. Hier können Radfahrer die landschaftliche und kulturelle Vielfalt beiderseits des Stroms von Bad Honnef bis zur niederländischen Grenze entdecken. Auf einer virtuellen Karte und in einem analogen Pocket-Guide werden Highlights und Sehenswürdigkeiten entlang der Streckenabschnitte aufgezeigt. Dazu gehören unter anderem Schloss Drachenburg bei Königswinter, das Unesco-Welterbe Kölner Dom, der Landschaftspark Duisburg-Nord, das Kaiser Wilhelm Museum in Krefeld oder das historische Rathaus in Kalkar.

Die Etappen führen von Bad Honnef nach Köln, von Köln nach Düsseldorf/Neuss, von Düsseldorf/Neuss nach Duisburg und von Duisburg nach Wesel. Die Strecken können in beide Richtungen und sowohl rechts- als auch linksrheinisch gefahren werden. Brücken und Fährüberfahrten ermöglichen vielerorts Seitenwechsel.

Der Rheinradweg führt auf 1.233 Kilometern von der Quelle des Rheins in Andermatt in der Schweiz bis zu seiner Mündung in die Nordsee in Rotterdam in den Niederlanden. Davon führen 226 Kilometer durch NRW. Der Pocket-Guide kann hier bestellt werden: www.dein-nrw.de/prospekte.

Internet: www.dein-nrw.de/rheinradweg