Rhade.de

Tor zum Münsterland, Brücke ins Ruhrgebiet

Einladung zur 14. Versammlung des Bürgerforums Rhade

Wir laden Sie herzlich ein, am Samstag, 7. November 2020 ab 16:00 Uhr, an der nächsten Versammlung des Bürgerforums Rhade (BFR), diesmal bedingt durch Corona in der Sporthalle Rhade, Erler Str. 32, teilzunehmen.

Die erfreulicherweise immer hohe Teilnehmerzahl in den Versammlungen könnte derzeit aufgrund der Hygienebestimmungen im CMH nicht realisiert werden. Dank der Unterstützung des Sportamtes der Stadt Dorsten ist es uns gelungen, den o.g. Termin im größten Veranstaltungsraum, unserer Sporthalle, zu sichern.

Wie sicherlich bereits aus Presse und Social Media Plattformen bekannt, ist der schon länger avisierte - und auch in unserem letzten Forum im März d.J. vom Bürgermeister vorgestellte - Prozess zur künftigen Dorfentwicklung Lembeck/Rhade bereits gestartet.

Auf unserer örtlichen Internetseite www.Rhade.de wird ausführlich berichtet und dort kann die Online-Befragung zu persönlichen Interessen und Wünschen noch bis zum 31.10.20 genutzt werden.  https://www.dorsten.de/Dorfentwicklung/Dorfentwicklung_allgemein.asp

Die zukünftige Dorfentwicklung Rhade wird aufgrund der großen Bedeutung für unseren Ort natürlich zentrales Thema unseres nächsten Forums sein. Wir wollen sicherstellen, dass der wesentliche Wille der Rhader Bürgerinnen und Bürger sich in möglichen Projektideen wiederfindet. Unsere seit Jahren bereits sehr aktive und starke Arbeitsgruppe „Rahmenplanung/Verkehr“ hatte es übernommen, von Anfang an Rhade zu vertreten. Mitglieder dieser Gruppe, bereits ergänzt durch Vertreter unserer politischen Ortsgruppen und weitere interessierte Bürger, waren daher Teilnehmer beim ersten „Akteursgespräch“, das die Stadt und das von ihr beauftrage Büro Frauns Kommunikation, Planung, Marketing aus Münster gemeinsam auch mit der Porte Lembeck durchführte.
Vertreter der Arbeitsgruppe werden zum Status Quo berichten, ihr Selbstverständnis zur weiteren Arbeit für Rhade vorstellen, derzeit priorisierte Projektideen, die Rhade auch zukünftig lebenswert halten sollen, aufzeigen, Vorschläge zur Beteiligung von interessierten Rhader Bürgerinnen und Bürger am Prozess machen und sich dann von der Versammlung ein Mandat für ihren Auftrag - zu dem von ihnen aufgezeigten Weg für den weiteren Prozess - geben lassen.

Noch zwei weitere Themen sind in Planung: So hoffen wir, dass die Kulturangebote der Stadt Dorsten heute und morgen vorgestellt und diskutiert werden können. Eine Einladung von uns ist bereits getätigt. Ein letztes Abstimmungsgespräch findet allerdings noch Mitte des Monats statt.

Dann haben wir der TELEKOM Recklinghausen, verantwortlich für den Ausbau des zweiten Glasfasernetzes in Rhade, vorgeschlagen, zu folgenden unserer Fragen sich zu präsentieren: a. Welche genaue Ausbaustrategie verfolgt ihr Unternehmen in welchem Zeitrahmen? b. Wie sehen mögliche Leistungs- und Preisangebote der Telekom für zukünftige Glasfaserkunden aus? c. Wie hoch werden die Anschlusskosten für sich später noch für Telekom entscheidende Rhader Kunden sein? Wir hoffen, dass die Telekom unsere Einladung annimmt. Eine letzte Abstimmung erfolgt noch in der kommenden Woche.

CORONA-Bedingungen bei der Veranstaltung:
Wir müssen und werden sicherstellen, dass die Versammlung unter Einhaltung der am Veranstaltungstag aktuellen Hygiene- und Abstandvorschriften durchgeführt wird. Ein Eintritt ist daher ausschließlich mit Mund-/Nasenbedeckung möglich. Die Stühle werden in ausreichendem Abstand aufgestellt. Nur am Platz kann dieser Schutz abgenommen werden. Da Teilnehmerlisten erstellt werden müssen, sollte jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer einen Kugelschreiber mitbringen. Selbstverständlich werden wir aber auch Schreibgeräte bereitstellen, die nach Gebrauch desinfiziert werden. Zusätzlich stehen am Eingang Desinfektionsspender für die Hände, die zwingend genutzt werden müssen, bereit. Vertreter unseres Orgateams müssen und werden auf die Einhaltung der Vorschriften achten. Wir bitten im Sinne unser aller Sicherheit um Verständnis!
Einziger Eingang wird auf der hinteren nördlichen Seite – vom eigentlichen Haupteingang links um die Halle herum erreichbar – sein. Die von uns genutzte Halle und alle Laufwege sind mit Bodenschutzmatten ausgelegt. Sonstige Flächen sind daher von der Nutzung ausgeschlossen. Um einen pünktlichen Start der Versammlung zu ermöglichen, bitten wir um frühzeitiges Erscheinen, da aufgrund der Hygieneregeln zusätzliche Zeit eingeplant werden muss.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger können sich auf der Internetseite „Rhade.de“ unter „Rhade / Bürgerforum Rhade“ zusätzlich informieren und ggfs. auch weitere Vorschläge zu künftigen Arbeitsthemen des Bürgerforums einreichen.
Wir hoffen erneut auf eine gute Resonanz und einen interessanten und spannenden Nachmittag. Wir bitten Sie daher, auch Freunde, Nachbarn und Bekannte auf diesen Termin aufmerksam zu machen. Vielen Dank!

P.S.: Diese kommende Versammlung wird erstmalig auch im Internet live verfolgt werden können. Eine interaktive Verbindung wird durch die Möglichkeit, schriftliche Kommentare zu senden, hergestellt. Etwaige Abstimmungen können jedoch nur von den Teilnehmern in der Versammlung vorgenommen werden.
Ein Login ist über den Link https://youtu.be/7ya9gQui6FM möglich. Er wird auch auf unserer Seite unter www.rhade.de bereitgestellt.

Dorsten, 12. Oktober 2020
Organisationsteam
Bürgerforum Rhade
i.A. Wilhelm Loick

Bürgerinitiative „Komposthaufengemeinschaft“ gibt nach 30 Jahren auf

Weniger Mitglieder = höhere Kosten -  Dank an Initiatoren
Die Bürgeridee, im Rhader Siedlungsbereich Hünengrab/Stuvenberg etwas gegen das wilde…

Weiterlesen
Für Dorsten-Entdecker

Neuauflage des Kartenpakets Stadtplan und Routenvorschläge für Themen-Touren

„Dorsten erfahren“, hieß es im Jahr 2009 erstmalig: Das Planungs-,…

Weiterlesen
SGRhade Escape

Leider muss unsere 65-Jahrfeier in form einer Dorfmeisterschaft dieses Jahr Corona-bedingt ausfallen. Als Alternative bieten wir unseren Rhader…

Weiterlesen