Ecke Münsterland - Tor zum Ruhrgebiet.

„HeiDo“ kommt – Neue Erdgasleitung führt durch Rhade

Raumordnungsverfahren vom Regionalverband Ruhr eingeleitet

HeiDo ist kein Künstler-, sondern ein Kunstname, der aber bereits ausdrückt worum es geht.

Zwischen Heiden und Dorsten wird eine weitere Ergasleitung verlegt. Das Besondere aus Rhader Sicht ist, dass wir vor Ort betroffen sind. Noch läuft die Planung, noch wird nach der richtigen Trassenführung gesucht. Natürlich gibt es bereits eine favorisierte und mehrere alternative Planlinien. Rhade ist aber immer dabei. Es wird noch dauern, bis dem sogenannten Raumordnungsverfahren das Planfeststellungsverfahren folgt. Zeit, um sich sachkundig zu machen. Zeit aber auch, um dem Umwelt- und Planungsausschuss aufzufordern, das Vorhaben nicht nur zur Kenntnis zu nehmen und durchzuwinken, sondern mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort in den Dialog zu treten.

Gut informiert ist, wer den folgenden Link aufruft: www.regionalplanung.rvr.ruhr


Weitere News aus Rhade

Rhader Bürgerforum mit weiterer Erfolgsmeldung:

2 Mitnahmebänke aufgestellt
Die Idee wurde zwar nicht in Rhade geboren, aber Gutes darf kopiert...

weiterlesen 
Baumpflanzaktion an der Schutzhütte

Arbeitskreis Bürgerforum Rhade pflanzt 4 Bäume
Die Idee, Rhade attraktiver zu gestalten, nimmt weiter Formen an. Nicht wenige Radler, die die südlich...

weiterlesen 
Die heiße Phase beginnt

Probewochenende des Jugendorchesters

Die Trompete geschultert, die Notenmappe in der einen, den Notenständer in der anderen Hand: Das Probewochenende...

weiterlesen 

News aus dem Bürger Forum Rhade

Ort:CMH Rhade
Datum:Montag, 05.11.2018
Zeit:19.30 Uhr
Protokollführung:Heribert Triptrap

Ex...

weiterlesen 

Das Bürger Forum Rhade - Jahr 2018 war von einer Vielzahl von Entwicklungen in den jeweiligen Arbeitskreisen  maßgeblich geprägt - ist aber...

weiterlesen 

Gut gelaunt wird auf den Erfolg angestoßen – Nichts ist unmöglich

Es war kühl und windig am späten Donnerstagnachmittag im Rhader Süden. Dennoch...

weiterlesen