Rhade.de

Tor zum Münsterland, Brücke ins Ruhrgebiet

Online-Befragung zu Lembeck und Rhade ist gestartet!

Prozess zur Dorfentwicklung sammelt Wissen und Erfahrungen der Rhader Bürgerschaft
www.dorsten.de/Dorfentwicklung/Dorfentwicklung_allgemein.asp

Was soll in meinem Dorf so bleiben wie es ist? Und was soll sich hier verändern?

Unter diesen Fragestellungen startet im Rahmen des Dorfentwicklungsprozesses Rhade nun eine Online-Befragung.

Ziel ist es, von möglichst vielen Bewohnerinnen und Bewohnern die jeweilige persönliche Sicht auf Ihr Rhade kennen zu lernen.

Ein eng getakteter Zeitplan sowie die Corona-bedingt eingeschränkten Möglichkeiten für die Bürgerbeteiligung veranlassen die Stadt Dorsten und das beauftragte "büro frauns kommunikation | planung | marketing" aus Münster dazu, die Hinweise der Bürgerschaft online aufzunehmen. Unmittelbar eingebunden sind auch die Porte Lembeck und das Bürgerforum Rhade.

Ab jetzt läuft die ONLINEBEFRAGUNG Nr. 1 "Analysephase"

Unter dem Link besteht bis zum 31. Oktober 2020 die Möglichkeit, wertvolle Hinweise für die Erarbeitung der Dorfentwicklungskonzepte zu übermitteln.
www.dorsten.de/Dorfentwicklung/Dorfentwicklung_allgemein.asp

Später wird es die ONLINEBEFRAGUNG Nr. 2 "Zukunftsaufgaben und Projektideen" startet - voraussichtlich - im Dezember

Hintergrund:
Die weitere Entwicklung von  Rhade aktiv in die Hand nehmen: So lautet die Maßgabe, unter der in den nächsten Monaten in einem parallel laufenden Prozess Dorfentwicklungskonzepte für die beiden nördlichen Stadtteile Rhade und Lembeck erarbeitet werden. Im Ergebnis werden Zielperspektiven für die weitere Entwicklung der Dörfer formuliert, Prioritäten gesetzt und vor allem auch praktische Projekte beschrieben.

Mit diesem Zukunftsprogramm legen wir ein gutes Fundament für den Einsatz von Fördermitteln von Bund und Land zur Umsetzung konkreter Maßnahmen.


Redaktionelle Ergänzung:
Das schriftliche Dorfentwicklungskonzept soll bis April 2021 fertig gestellt sein. Dieses Konzept ist zwingende Grundlage für die Beantragung von Fördermitteln und muss technisch so durchlaufen werden.

Das der Startschuss für Anträge 2021 wird ist kein Zufall.
Viele Maßnahmen des Stadterneuerungsprogramms "Wir machen Mitte", durch das seit fast fünf Jahren vorrangig die Dorstener Innestadt enorm aufgewertet wird, werden Ende 2021 bis Anfang 2022 abgeschlossen sein. Bis dahin binden sie noch personelle Ressourcen in der Stadtverwaltung. Die Planungen für die integrierte Stadtentwicklung Rhade//Lembeck sind allerdings schon mit ersten Vorgesprächen Ende 2019 begonnen worden. Diese konnten nach Coronabedingter "Zwangspause" über den Sommer 2020 fortgeführt werden. Besonders unter die Lupe genommen werden sollen Aspekte aus den Bereichen Wohnen, Verkehr und Versorgung , aber auch die Themen Soziales, Kultur, Umwelt, Digitalisierung und Landwirtschaft.

Das Konzept ist Grundlage für Vorgespräche mit der Bezirksregierung und anderen Förder- bzw. Finanzierungspartnern.

UND WAS NOCH:   Wer Lust hat mitzumachen, hat weiterhin die Chance sich - aktiv - einzubringen.
Bitte nehmt über buergerforum(at)rhade.DIES-ENTFERNEN.de unter Angabe Name und Kontaktdaten mit uns Verbindung auf. Wir rufen dann zeitnah zurück !

Rhade geht uns alle an!


Der Prozess der Dorfentwicklung in Lembeck und Rhade erfolgt unter finanzieller Beteiligung der Bundesrepublik Deutschland, des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen der „Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK)“ und der LAG Region Hohe Mark – Leben im Naturpark e. V.

Bürgerinitiative „Komposthaufengemeinschaft“ gibt nach 30 Jahren auf

Weniger Mitglieder = höhere Kosten -  Dank an Initiatoren
Die Bürgeridee, im Rhader Siedlungsbereich Hünengrab/Stuvenberg etwas gegen das wilde…

Weiterlesen
Für Dorsten-Entdecker

Neuauflage des Kartenpakets Stadtplan und Routenvorschläge für Themen-Touren

„Dorsten erfahren“, hieß es im Jahr 2009 erstmalig: Das Planungs-,…

Weiterlesen
SGRhade Escape

Leider muss unsere 65-Jahrfeier in form einer Dorfmeisterschaft dieses Jahr Corona-bedingt ausfallen. Als Alternative bieten wir unseren Rhader…

Weiterlesen