Rhade.de

Tor zum Münsterland, Brücke ins Ruhrgebiet

Parfüm-Händler aus Rhade geht für drei Jahre ins Gefängnis

Statt teurer Edel-Düfte atmet ein 38-jähriger Internet-Unternehmer aus Rhade demnächst nur die abgestandene Luft einer Gefängniszelle. Das Essener Landgericht hat den Parfümhändler am Freitag (15.11.) wegen Steuerhinterziehung zu drei Jahren Haft verurteilt.
Steuerhinterziehung: Parfüm-Händler aus Rhade geht für drei Jahre ins Gefängnis.

Zusammen mit seiner damaligen Partnerin hatte der Angeklagte vor Jahren damit begonnen, edle Düfte bei Großhändlern einzukaufen und anschließend über Ebay mit Gewinn weiterzuverkaufen.

Steuerhinterziehung: Parfüm-Händler aus Rhade geht für drei Jahre ins Gefängnis

Prozess in Essen Parfüm-Händler richten Millionen-Steuerschaden an Jahrelang versorgte er beautybewusste Damen und Herren mit den edelsten Parfümen. Doch jetzt sind Glück und Erfolg aus dem Leben des 38-jährigen Dorsteners im wahrsten Sinne des Wortes verduftet. Seit Donnerstag steht er wegen Steuerhinterziehung in Essen vor Gericht. Der Prozess begann mit einem Geständnis. Seine Preise konnte der Geschäftsmann dabei vor allem deshalb so unschlagbar niedrig halten, weil er vollständig darauf verzichtete, seine Einnahmen beim Finanzamt zu melden. Inzwischen türmt sich der Schuldenberg auf eine Höhe bis fast 700 000 Euro. Das Verfahren gegen die Ex-Freundin wurde gegen Zahlung von 500 Euro eingestellt.

Spielplätze in Rhade

In Rhade besteht immer noch Verunsicherung hinsichtlich der Spielplatzsituation für Kinder. Die CDU Rhade hat sich zuletzt mit dem Spielplatz Am…

Weiterlesen
Schützenfest in Rhade 2020

Noch zu Jahresbeginn für jeden von uns kaum vorstellbar, haben die Auswirkungen der Corona-Pandemie unser bisher gewohntes Leben doch deutlich…

Weiterlesen
Vollsperrung Höfer Weg in Dorsten-Rhade

Die Fahrbahndecke wird ab Montag saniert. Umleitungen sind eingerichtet

Ab dem kommenden Montag (13. Juli 2020) wird für den Zeitraum von etwa vier…

Weiterlesen