Rhade - Das WIR entscheidet!

Der Planentwurf zum öffentlichen Kinderspielplatz im Wohngebiet Bogenstraße in Rhade. Quelle: Stadt Dorsten

Neugestaltung des Kinderspielplatzes im Wohngebiet Bogenstraße in Rhade

Bürgerbeteiligung

Im Wohngebiet Bogenstraße in Rhade wird im Rahmen des Spielflächenbedarfsplans der Kinderspielplatz qualifiziert. Die Maßnahme steht im Zusammenhang mit dem Dorfentwicklungskonzept Rhade. Nachdem das beauftragte Landschaftsarchitekturbüro Hoff den Planentwurf vorgelegt hat, haben Bürgerinnen und Bürger nun bis zum 3. Juni 2022 die Möglichkeit, der Stadt ihre Anregungen mitzuteilen.

Ein individuell geplantes Baumhaus könnte das zentrale Element des Spielplatz Bogenstraße werden - es würde ein einzigartiger Treffpunkt für Kinder entstehen. Ausgestattet mit verschiedenen Aufstiegsrouten und einer Rutsche würde ein besonderer Anziehungspunkt entstehen. Rund um die Tischtennisplatte, die erhalten bleiben soll, könnte durch die Installation von Natursteinblöcken ein schmucker Aufenthaltsbereich entstehen. Die Sandfläche, so der Plan, soll erneuert und mit einem Sandspielgerät ausgestattet werden. Balancierelemente aus Eichenstämmen könnten als weiteres Element zwischen dem Sandbereich und der Tischtennisplatte aufgebaut werden. Um einen barrierefreien Zugang zum Spielplatz zu ermöglichen, soll die südliche Hecke entfernt und durch einen Weg ersetzt werden. Eine optische Trennung zum Nachbargrundstück bliebe durch die zweite Hecke aber erhalten.

Der grafische Entwurfsplan wird sowohl den örtlichen Medien übermittelt als auch auf der Website der Stadt Dorsten veröffentlicht. Bis zum 3. Juni 2022 können Kinder, Familien und Interessierte ihre Anregungen per E-Mail an stefan.pesenacker(at)dorsten.DIES-ENTFERNEN.de senden.

Nach verwaltungsinterner Auswertung der Hinweise und Anregungen wird der Plan unter Berücksichtigung der finanziellen und planerischen Möglichkeiten überarbeitet.